≡ Menu

Freeletics Übungen: Squats

Top 3 Freeletics-Tools

Du hast mit Freeletics angefangen und bist bereit die Götter zu bekämpfen? Sehr gut! Wir sind bereits seit 2014 dabei und können Euch somit die 4 wichtigsten Tools nennen, die Ihr bei Eurer Challenge auf jeden Fall benötigen werdet:
  1. Handschuhe gegen Blasen! Klingt albern, aber ohne diese Handschuhe werdet ihr nach Eurer 3. Klimmzug-Session blutige Blasen an den Händen haben! Wir haben verschiedene Handschuhe getestet und diese sind nicht nur günstig, sondern auch noch die besten!
  2. Klimmzugstange für die Tür Klar, auf den Transformation-Videos machen die ihre Klimmzüge immer an einem Tor (das da gerade so rum steht...) Wenn Du vor Deiner Haustür keine Klimmzugstange hast, dann schaffe Dir eine dieser beiden Klimmzugstangen an: Diese ist ideal, wenn Du die Klimmzugstange in einem Türrahmen installieren willst. Alternativ ist diese hier ideal, wenn Du die Klimmzugstange in Deinem Flur einklemmen willst. beide günstig und beide halten bombenfest!
  3. Greens Shake Ausgewogene Ernährung ist bei Freeletics extrem wichtig. Clean Eating ist daher ein sehr wichtiger Bestandteil, den man nicht vernachlässigen sollte! Wenn Du morgens aber einfach nur schnell alle relevanten Nährstoffe zu Dir nehmen willst, dann empfehlen wir Dir Athletic Greens. Über diesen Link bekommst Du sogar noch eine Gratis-Pakung im Wert von 69.95 Euro dazu! Wir nutzen es, nachdem wir irgendwann einen Tiefpunkt bei Freeletics hatten. Die Greens haben uns die Power schnell zurück gegeben! Es ist super lecker und in nur 20 Sekunden angerührt. Wir wollen es in unserer Morgen-Routine nicht mehr missen. Wie Tim Ferris bereits über dieses Pulver sagt, ist es die tägliche Ernährungsversicherung für eine gute Gesundheit.

Freeletics Squats

Fester Bestandteil der Freeletics Übungen: Squats

Die korrekte Ausführung der Squats (die guten alten Kniebeugen) kannst Du im nachfolgenden Video sehen. Klicke auf Play und das Video sollte innerhalb kurzer Zeit zu sehen sein.

  • Bei Squats startest Du aus dem geraden Stand. Knie, Hüfte und Schultern sollen eine Linie bilden. Fersen maximal schulterbreit.
  • Senke Deine Hüfte unter Höhe Deiner Knie.
  • Danach kehrst Du zurück in die Ausgangsposition. Dies schließt 1 Wiederholung ab.
  • Die Hände dürfen keinen Kontakt zu Deinen Beinen oder zum Boden haben.
  • Achte darauf, Dein Gewicht auf den Fersen zu halten. Drücke deine Knie nach außen und halte deinen Oberkörper während der gesamten Bewegung möglichst aufrecht. Drücke außerdem Deine Brust raus und halte deinen Rücken gerade.
  • Sollte die Übung zu schwer sein oder im Laufe des Workouts zu schwer werden, dann mache die abgeänderte Version: senke Deine Hüfte statt unter Kniehöhe so tief wie Du schaffst.

Hier geht es zurück zur Übersicht der Freeletics Übungen.

Nächster Freeletics-Artikel:

Vorheriger Freeletics-Artikel:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?