≡ Menu

Freeletics Ausrüstung

Top 3 Freeletics-Tools

Du hast mit Freeletics angefangen und bist bereit die Götter zu bekämpfen? Sehr gut! Wir sind bereits seit 2014 dabei und können Euch somit die 4 wichtigsten Tools nennen, die Ihr bei Eurer Challenge auf jeden Fall benötigen werdet:
  1. Handschuhe gegen Blasen! Klingt albern, aber ohne diese Handschuhe werdet ihr nach Eurer 3. Klimmzug-Session blutige Blasen an den Händen haben! Wir haben verschiedene Handschuhe getestet und diese sind nicht nur günstig, sondern auch noch die besten!
  2. Klimmzugstange für die Tür Klar, auf den Transformation-Videos machen die ihre Klimmzüge immer an einem Tor (das da gerade so rum steht...) Wenn Du vor Deiner Haustür keine Klimmzugstange hast, dann schaffe Dir eine dieser beiden Klimmzugstangen an: Diese ist ideal, wenn Du die Klimmzugstange in einem Türrahmen installieren willst. Alternativ ist diese hier ideal, wenn Du die Klimmzugstange in Deinem Flur einklemmen willst. beide günstig und beide halten bombenfest!
  3. Greens Shake Ausgewogene Ernährung ist bei Freeletics extrem wichtig. Clean Eating ist daher ein sehr wichtiger Bestandteil, den man nicht vernachlässigen sollte! Wenn Du morgens aber einfach nur schnell alle relevanten Nährstoffe zu Dir nehmen willst, dann empfehlen wir Dir Athletic Greens. Über diesen Link bekommst Du sogar noch eine Gratis-Pakung im Wert von 69.95 Euro dazu! Wir nutzen es, nachdem wir irgendwann einen Tiefpunkt bei Freeletics hatten. Die Greens haben uns die Power schnell zurück gegeben! Es ist super lecker und in nur 20 Sekunden angerührt. Wir wollen es in unserer Morgen-Routine nicht mehr missen. Wie Tim Ferris bereits über dieses Pulver sagt, ist es die tägliche Ernährungsversicherung für eine gute Gesundheit.

Freeletics Ausrüstung

Beim Freeletics Training braucht man nicht viel Ausrüstung

Ein klarer Vorteil von Freeletics ist auf jeden Fall, dass man so gut wie keine Ausrüstung braucht. Nachfolgend findest Du eine kleine Auflistung der Ausrüstung, die ich selber verwende.

Klamotten

Zu den Sportklamotten muss man ja nicht viel sagen.

Hervorzuheben sind höchstens die Schuhe, die man verwenden will. In den Freeletics Videos ist Dir vielleicht aufgefallen, dass die freien Athleten dort die Nike Free Modelle tragen. Ich selber trage diese auch schon seit ca. 2011, also seit dem Modell Nike Free 5.0 (etwas später dann das Modell Nike Free 3.0). Ursprünglich habe ich sie zum Langstreckenlaufen gekauft und bin in meinen Nike Free 3.0 auch schon einen kompletten Marathon gelaufen. Ich habe festgestellt, dass v.a. das 5.0er Modell wahnsinnig komfortabel zu tragen ist, auch und gerade im Alltag: sehr leicht und flexibel. Die Philosophie hinter den Free Modellen ist ja, das Barfußlaufen nach zu empfinden und gleichzeitig dem Fuß Schutz vor Verletzungen zu bieten. Ich finde, das ist Nike sehr gut gelungen, v.a. eben beim Modell 5.0. Letztlich ist es aber eine Frage des persönlichen Bedarfs eines jeden Einzelnen: mancher mag/braucht etwas mehr Halt in seinem Schuh um weniger leicht umzuknicken, z.B. für die Freeletics Übungen bei denen Laufeinheiten dabei sind. Erfahrene Sportler können meines Erachtens getrost auf Nike Free zurück greifen.

Mein Tipp: Schau Dich doch einfach mal ein wenig um und vergleiche dann die Preise. Manchmal bekommst Du im Ladengeschäft eine gute Beratung plus ein tolles Angebot. Online bekommst du vermutlich bessere Preise, da solltest Du dann schon wissen, was für ein Modell und welche Größe Du willst. Deutschlands beliebtesten online Schuhladen (dieser Link führt Dich zu Zalando) kennst Du ja bestimmt 🙂

Klimmzugstange

Klimmzüge werden sicherlich ein ständiger Begleiter sein in Deinem Freeletics Trainingsplan, vor allem wenn Du die Variante Kraft oder Kraft & Cardio für Dein 15-wöchiges Programm gewählt hast (siehe auch Freeletics Konzept). Persönlich empfehle ich Dir, so weit wie möglich draussen zu trainieren, also auf einem Sportplatz etc. Wenn man ein wenig sucht findet man bestimmt eine Möglichkeit um Klimmzüge zu machen. Es muss ja nicht immer eine richtige Klimmzugstange sein, manchmal kann man auch andere Gegenstände recht gut zweckentfremden 🙂

Als freier Athlet bist Du sicherlich hart im nehmen und auch schlechtes Wetter macht Dir nichts aus 😉 Aber bekanntlich gibt es ja dann doch den einen oder anderen Tag im Jahr, an denen man nicht einmal einen Hund aus dem Haus schickt. Wenn Du an diesen Tagen trotzdem Deine Freeletics Übungen machen willst, dann solltest Du in der Tat so eine Klimmzugstange haben. Es gibt da ja mitterweile gute Modelle zu kaufen, für die man keine Löcher in den Türrahmen bohren muss und die trotzdem stabil sind bis zu einem gewissen Gewicht. Auch hier gibt es verschiedene Varianten und es ist Dir überlassen, mit welchem Modell Du arbeiten willst. Tipp: suche Dir nicht unbedingt das billigste Produkt aus. Bei Klimmzügen hängt Dein gesamtes Körpergewicht plus Zugkräfte am Gerät. Billige Produkte tragen nicht gerade dazu bei, Unfällen vorzubeugen. Wer dazu keine Beratung in einem Bodybuilding Laden braucht, der findet so etwas natürlich auf Amazon. Unten findest Du mal eine Auswahl. Anklicken eines Produkts leitet Dich direkt zum Amazon Online Store weiter, wo Du das Produkt und die Kundenstimmen genauer unter die Lupe nehmen kannst.

Yogamatte

Schaden dürfte sicherlich auch eine Yogamatte nicht, gerade für Freeletics Übungen wie Burpees, Push Ups, Sit Ups etc, wo man einfach auch Kontakt mit dem Boden hat. Die harten Hunde unter uns gehen dann ja auch bei Wind und Wetter raus und wenn der Boden dann etwas nass ist, dann freut man sich sicherlich über die Isomatte. Mann kann sich im Dreck wälzen, muss man aber nicht… 😉

Auch hier gilt: suche Dir nicht unbedingt eine Yogamatte für 5 € aus. Klar, sie erfüllt ihren Zweck auch, aber mehr schlecht als recht. Eine gute Auswahl an Yogamatten findest Du ebenfalls wieder auf Amazon, falls Du lieber online bestellst.

Freeletics App

Freeletics-App-IconZu guter Letzt bin ich der Meinung, dass man sich auf jeden Fall auch die Vollversion von Freeletics zulegen sollte. Nur so wirst Du vom kompletten Freeletics Potential profitieren. Mit der Freeletics App wirst Du dann auch zum wirklichen ‚free‘ Athlete, denn Du kannst Freeletics überall dabei haben. Weitere Infos zur App findest Du unter Freeletics App.

 

Ansonsten empfehle ich Dir, bei jedem Freeletics Workout dann auch mindestens einen halben Liter Wasser dabei zu haben (mein Tipp: Wasser mit frisch gepresstem Zitronensaft), sowie ein Handtuch. Du wirst beides brauchen 😉 Je nachdem wie lange der Weg vom Trainingsplatz nach Hause ist kann es Sinn machen, dass Du zum Training 250-300 ml eines Protein-Frucht-Shakes mitnimmst, den Du dann umgehend nach dem Training trinken kannst. Belasse den Shake dabei so natürlich wie möglich: Milch oder Quark zusammen mit 1-2 Früchten vermischt (bei Quark ist evtl. etwas Wasser notwendig, damit es nicht zu dickflüssig ist) bzw. vermeide zu viel künstliches Zeug in Deinem Shake. Auch ein gekochtes Ei kann Sinn machen direkt nach dem Training.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?