≡ Menu

Freeletics Übungen: Trainieren ausserhalb der Komfortzone

Freeletics: raus aus der Komfortzone!

… where the magic happens.

Trainieren ausserhalb der Komfortzone: Mit Freeletics wirst Du erkennen können, was in Dir steckt. 

„Freeletics ist nichts für Warmduscher“: das dürfte eine Aussage sein, die man immer wieder hört. Und das nicht zu Unrecht.

Natürlich kann man die Intensität steuern, denn entweder man geht an seine Grenzen und powert sich aus (was das Normale wäre für das Absolvieren der Freeletics Übungen), oder man geht über seine Grenzen hinaus bzw. das was man vorher dachte es seien seine Grenzen. Im letzteren Fall wird ein Freeletics Workout natürlich noch mal um einiges anstrengender.

Daher heißt einer der Marketingsprüche bei Freeletics auch:

„Life begins at the end of your comfort zone“

Wie oben in meiner Grafik gezeigt:

Wenn Du ständig innerhalb seiner Komfortzone bleibst, wird Du Dich nie selbst wirklich kennen lernen, und Du wirst auch nie feststellen, was wirklich in Dir steckt.

Probier es aus!

#clapclap

Nächster Freeletics-Artikel:

Vorheriger Freeletics-Artikel: