≡ Menu

Freeletics App

Freeletics App

Zentraler Bestandteil von Freeletics: die App

_____________

Wichtiger Hinweis!

Am 26.08.2014 hat Freeletics ein großes, inhaltliches Update durchgeführt. Das heißt, dass viele der hier veröffentlichten Inhalte umgeschrieben werden müssen. Bis das geschieht, möchte ich Dich auf folgende, ultimative Übersicht zum neuen Freeletics verweisen, wo Du alle Infos findest, um einen guten Eindruck zu den aktuellsten Inhalten zu bekommen: Freeletics Update >>>

 _____________

Die Freeletics App ist zweifellos ein sehr wichtiges Utensil für Dein Freeletics Workout. Als freier Athlet solltest Du Dir die App auf Dein Smartphone herunter laden. Nur mit der App wirst Du wirklich ‚frei‘ sein und kannst Deinen Freeletics Trainingsplan überall mit hin nehmen.

Freeletics App für iOS (Apple)

Freeletics-App-IconIm Apple Store findest Du sowohl die kostenlose als auch die kostenpflichtige Pro-Version der Freeletics App. Logischerweise ist der Inhalt der kostenlosen App sehr abgespeckt und wird Dir nur dazu dienen, einen kleinen Einblick in die eine oder andere der Freeletics Übungen zu erhalten. Prinzipiell findest Du darin nicht wirklich viel mehr Informationen als Du hier schon auf dieser Freeletics Info-Seite findest.

Die Inhalte der App beziehen sich ausschließlich auf den Freeletics Coach. Du wirst in der App also keinen Zugang zu den Inhalten im Freeletics Ernährungsguide haben (Stand Mai 2014; das kann sich natürlich ändern, falls das Freeletics Team hier Änderungen vornehmen sollte, daher keine Gewähr). Daher findest Du auf dieser Webseite genau genommen viel mehr Info zu Freeletics als in der App, und auch mehr als auf der offiziellen Freeletics Webseite 😉

Die kostenpflichtige Pro-Version macht Dir dann die gesamten Inhalte des Freeletics Trainingsplans verfügbar. Die Kosten belaufen sich auf 4,99 € (Stand Mai 2014, Einmalzahlung, kein Abo). Für eine App ist das sicherlich alles andere als günstig. Aber Du kaufst Dir letztlich ja keine App sondern Freiheit: die Freiheit, Deine Workouts zu machen wann und vor allem wo Du willst 😉

Freeletics App für Android (Google)

Für Android Smartphones findest Du die App in Google Play. Prinzipiell trifft hier das gleiche zu wie bei der App für IOS.

Special Features der Freeletics App

Hier gebe ich Dir mal einen Überblick über die Möglichkeiten der App (bezahlte Pro-Version):

  • Workouts

Hier kannst Du alle möglichen Freeletics Workouts einsehen, die es gibt, also von A wie Aphrodite bis Z wie Zeus. Bei jedem Workout siehst Du dann auch wie viele Punkte man für das Absolvieren des Trainings bekommt, um dann zum nächsten Level zu gelangen (siehe Freeletics Konzept, was es mit den Punkten auf sich hat). Ausserdem siehst Du auch die Bestleistungen anderer freier Athleten, mit denen du verbunden bist. Last but not least siehst Du zu jeder der Übungen innerhalb des Workouts dann auch ein kurzes Erklärungsvideo (siehe die Beispiele unter Freeletics Übungen).

  • Coach

Hier siehst Du immer die Workouts der aktuellen Woche in deinem Freeletics Trainingsplan. In der Regel gibt es dort 4-5 Sessions pro Woche. Diese sollte man idealerweise in der vorgegebenen Reihenfolge absolvieren. Wenn Du eines der Workouts antippst öffnen sich wie schon oben unter ‚Workouts‘ die entsprechenden Informationen zu diesem spezifischen Workout. Wenn Du dann das Workout absolvierst steuert Dich der Freeletics Coach von einer Übung zur nächsten. Nach Absolvieren des Workouts kannst Du es abspeichern und zeitgleich wird das Ergebnis auch in Deinem Zugang über den Computer verfügbar sein. Wenn Du magst, kannst Du für Dich selber oder für die freien Athleten die Dir folgen einen Kommentar hinterlassen, z.B. wie das Training gelaufen ist. Andere freie Athleten haben die Möglichkeit, Dich ‚abzuklatschen‘ (High Five) und einen Kommentar zu Deinem Training zu hinterlassen. So kann ein kleiner Austausch mit anderen entstehen. Sobald Du das Workout speicherst gibt es erst mal eine ordentliche Runde Applaus von Deinem Freeletics Coach und Du kannst es auch gleich auf Facebook mit Deinen Freunden teilen. Ausserdem siehst Du, wie viele Punkte Du bekommen hast und ob Du eine neue persönliche Bestzeit erreicht hast.

  • Feed

Hier siehst Du in chronologischer Folge die Ergebnisse der freien Athleten, mit denen du verbunden bist, inklusive Deiner eigenen Ergebnisse. Neueste Ereignisse erscheinen hierbei zuerst. Hier kannst Du abklatschen und Kommentare hinterlassen. Leider wird man aber nicht automatisch darauf hingewiesen wenn ein Kommentar oder ein High Five hinterlassen wurde, sodass Du ab und an im Feed vorbeischauen solltest, um nach potentiellen Nachrichten zu Deinen Workouts zu sehen.

  • Profil

Hier siehst Du verschiedene Informationen zu Deinem eigenen Freeletics Profil. Dazu gehört:

    • der ‚Feed‘ (Übersicht) Deiner eigenen bisher absolvierten Workouts und wer abgeklatscht/kommentiert hat,
    • zeitlich sortiert Deine bisher erreichten Ergebnisse für die verschiedenen Freeletics Workouts
    • alphabetisch sortiert Deine bisher erreichten Bestzeiten für die verschiedenen Freeletics Workouts
    • Network: wem Du folgst und wer Dir folgt, sowie eine Möglichkeit zu sehen, ob jemand aus Deinem Adressbuch im Telefon oder jemand Deiner Facebook Freund schon bei Freeletics mitmacht, ohne dass Du es weißt
    • Welches Level Du schon erreicht hast, wie viele Punkte Du bisher angesammelt hast, wie und viele Punkte bis zum nächsten Level fehlen
  • Bestenlisten

Hier kannst Du sehen, welcher freie Athlet (aus Deinem Netzwerk sowie unter den ‚featured Athletes‘) in Bezug auf Punkte oder für ein spezielles Workout die Nase vorn hat.

  • Einstellungen

Hier kannst Du Dein Profil anpassen, also z.B. ein Profilfoto hochladen, Dein Facebook Konto mit der App verbinden und auch die gesamten Videos der Übungen laden.

Unten  erhältst Du mal ein wenig Bildmaterial zur Freeletics App, für einen optischen Eindruck. Auch in der Blog Sektion dieser Webseite, wo ich über meine Freeletics Erfahrung schreibe, findest Du ab und an Screenshots aus der App. Übrigens: auch wenn die Screenshots unten in Englisch sind, gibt es die App natürlich auf Deutsch 🙂

———————

Im Gegensatz zum Freeletics Coach und zum Freeletics Ernährungsguide gibt es bei der App keine Geld zurück Garantie. Bei den beiden erstgenannten gewährt Dir Freeletics ja eine 14-tägiges Recht, bei Nichtgefallen Dein Geld zurück zu erhalten, ohne Fragen nach dem Warum. Ziemlich cool, da man hiermit nichts zu verlieren hat und einen guten ersten Eindruck gewinnen kann.

Abklatschen mit der Freeltics App (#ClapClap)

freeletics app clapclap

 

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir: